Der PromovierendenRat

Die Promovierendenvertretung der Universität Leipzig

Der PromovierendenRat header image 2

Fachgespräch „Frauen in der Wissenschaft“

April 30th, 2019 by David Georg Reichelt · Hinterlasse einen Kommentar

Anlässlich des Internationalen Frauentages 2019, dem 7. 3.  2018, nahm Diana Ayeh als Vertreterin des ProRats der Universität Leipzig am Fachgespräch „Frauen in der Wissenschaft“ der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im sächsischen Landtag teil. Neben uns waren u.a. Professor*innen und Gleichstellungsbeauftragte der verschiedenen sächsischen Hochschulen und Universitäten sowie Vertreter*innen der Konferenz sächsischer Studierendenschaften (SSK) beim Fachgespräch anwesend. Thematisch ging es am Nachmittag um Rahmenbedingungen für eine gelingende berufliche Gleichstellung im Universitätsbereich. Dazu wurde ein Antrag der Grünen Fraktion diskutiert, der die Einführung und Erfüllung verschiedener Gleichstellungsmaßnahmen einfordert (siehe http://edas.landtag.sachsen.de/viewer.aspx?dok_nr=16499&dok_art=Drs&leg_per=6). Einen thematischen Input gaben dazu Diana Hildebrand (Koordinationsstelle zur Förderung der Chancengleichheit an sächsischen Universitäten und Hochschulen), Nathalie Schmidt (Konferenz Sächsischer Studierendenschaften) und Anika Ihmels (Professur für Arbeits- und Organisationspsychologie TU Dresden).

Grundsätzlich soll dem Missstand begegnet werden, dass Frauen im Wissenschaftsbetrieb generell und in Führungspositionen im Besonderen bislang unterrepräsentiert sind. Obwohl der Frauenanteil unter Promovierenden noch bei 44 % liegt, sinkt deren Anteil im Post-Doc-Bereich dramatisch. So sind weniger als ein Viertel derjenigen, die sich mittels einer Habilitation für eine Professur qualifizieren weiblich. Der Anteil an tatsächlich weiblich besetzten Lehrstühlen ist noch geringer. Gründe dafür sind u.a. prekäre Beschäftigungsverhältnisse und Befristungen im Mittelbau sowie Mobilitätserfordernisse, die die Vereinbarkeit von Beruf und Familie für viele Frauen erschweren bzw. unmöglich machen. Thematisiert wurden aber auch Vorurteile und Stereotype, denen sich Mädchen und Frauen ausgesetzt sehen, wenn sie sich für eine wissenschaftliche Karriere in MINT-Fächern entscheiden.

Kontrovers diskutiert wurde u.a. das Thema Quoten in Berufungskommissionen für Lehrstühle. Obwohl viele der Anwesenden hier mehr weibliche Präsenz und Mitbestimmungsmöglichkeiten begrüßten, wurde auch auf die damit einhergehende Mehrbelastung für Akademikerinnen hingewiesen. Aufgrund ihrer geringen Anzahl müssten oft immer dieselben Frauen diese Gremienarbeiten wahrnehmen, erfuhren im Gegenzug dafür aber wenig soziale und wissenschaftliche Wertschätzung.

Als Interessensvertretung der Promovierenden an der Universität Leipzig begrüßen wir u.a. die im Antrag geforderte verpflichtende Einführung des Abschlusses einer Promotionsvereinbarung zwischen Promovierenden und Betreuenden zu Beginn jedes Promotionsvorhabens. Der Abend im Landtag wurde im Anschluss an das Fachgespräch mit einem Empfang und kulturell-politischen Beiträgen der Poetry Slammerin Kaddi Cutz und der Sängerin Ines Herrmann abgerundet.

Tags: Vertreten