Der PromovierendenRat

Die Promovierendenvertretung der Universität Leipzig

Der PromovierendenRat header image 2

„Arbeit – Zwischen Leidenschaft und Leidensdruck“ – Auftakt der 20. Leipziger Promotionsvorträge

November 9th, 2015 by Susann Hannemann · Hinterlasse einen Kommentar

Arbeit nimmt in unserem Leben eine zentrale Rolle ein. Sie dient der Existenzsicherung und der Selbstverwirklichung, sie bringt Freiräume aber auch Abhängigkeiten mit sich. Welches Bild von Arbeit kann heute gezeichnet werden? Wie verändern sich die moderne Arbeitswelt und das Verhältnis zwischen Mensch und Maschine durch moderne Technik?

Diesen und weiteren Fragen gehen wir in drei spannenden Vorträgen mit anschließendem Kulturprogramm zum Thema „Arbeit – Zwischen Leidenschaft und Leidensdruck“ nach. Den Auftakt bildet Felix Jawinski, der sich in seinem Promotionsprojekt mit der „Arbeit im AKW Fukushima Daiichi: Strukturen und Probleme“ beschäftigt: Lohndumping, Leiharbeit oder Scheinselbstständigkeit sind uns auch im hiesigen Kontext geläufige Phänomene der Arbeitswelt. Arbeiter jedoch, die tagtäglich dafür sorgen, dass elektrische Energie aus den Steckdosen kommt, stehen selten im Mittelpunkt der Öffentlichkeit. Die Dreifachkatastrophe von Fukushima am 11. März 2011 lenkte die Aufmerksamkeit auf eben jene im Hintergrund agierenden Arbeitnehmer. Welche Netzwerke stützen dieses Arbeiterbeschaffungssystem und unter welchen Bedingungen arbeiten diese Arbeiter in japanischen Atomkraftwerken?

Im Anschluss an den Vortrag zeigen wir den Film Radioactivists, der sich mit den für die japanische Kultur eher untypischen und große Ausmaße annehmenden Protesten nach Fukushima auseinandersetzt.

Los geht es am 10. November um 19 Uhr im Ostasiatischen Institut der Universität Leipzig in der Schillerstraße 6, Raum 202.

Tags: Weiterbilden