Der PromovierendenRat

Die Promovierendenvertretung der Universität Leipzig

Der PromovierendenRat header image 2

Call for Comments: Drittmittel-Stellen – ein notwendiges Übel?

August 20th, 2014 by Thomas Schmid · Hinterlasse einen Kommentar

Es ist ein politisch gewollter Trend der vergangenen Jahre, dass immer mehr Doktoranden der Universität Leipzig über Drittmittel-Projekte angestellt sind. Ist dieses vor allem in den Naturwissenschaften verbreitete Phänomen der externen Geldgeber willkommener Rettungsanker, notwendiges Übel oder gar eine Gefahr für die wissenschaftlichen Freiheit?

Dazu wollen wir Eure Meinung hören: Welche Drittmittel-Projekte gibt es an Eurer Fakultät? Welche Erfahrung habt Ihr als Drittmittel-Doktorand gemacht? Wo gibt es Probleme?

Schickt uns Hinweise und Erfahrungsberichte per Mail oder kommt zur nächsten ProRat-Sitzung am 1. September in der Burgstraße 21 (Raum 1.06). In vertraulichen Fällen könnt Ihr natürlich auch zu unserer individuellen Vor-Ort-Beratung kommen (das nächste Mal am 26. August, 11-12 Uhr).

Über Drittmittel wollen wir außerdem auch in gemütlicher Runde bei unserem nächsten Doktoranden-Stammtisch diskutieren – dazu treffen wir uns am Dienstag, 26. August ab 19.30 Uhr in der Hafenbar im Leipziger Süden (Kochstraße 4).

Tags: Beraten · Vertreten