Der PromovierendenRat

Die Promovierendenvertretung der Universität Leipzig

Der PromovierendenRat header image 2

Zwischen Sparzwängen und Nutzerfreundlichkeit: Podiumsdiskussion zum Streit um DNB-Öffnungszeiten

Mai 12th, 2013 by Thomas Schmid · Hinterlasse einen Kommentar

Die Deutsche Nationalbibliothek (DNB) muss ihre Öffnungszeiten deutlich verkürzen – muss die DNB ihre Öffnungszeiten deutlich verkürzen? Anlässlich der angekündigten und viel kritisierten Einschnitte lädt der ProRat am kommenden Freitag, 17. Mai, ab 17.30 Uhr zu einem öffentlichen Meinungsaustausch von Gegnern und Befürwortern im Felix-Kein-Hörsaal des Paulinums (Campus Augustusplatz) ein.

Unter dem Motto „Nutz(er)loses Wissen? Die DNB zwischen Sparzwängen und Nutzerfreundlichkeit“ diskutiert ProRat-Sprecherin Anne-Kathrin Gitter unter Moderation des Historikers Ulrich Brieler mit

  • Hagen Schölzel von der Initiative Offene DNB
  • Michael Fernau, Direktor der DNB in Leipzig
  • Wolfgang Tiefensee (SPD)
  • Thomas Feist (CDU)
  • Barbara Höll (DIE LINKE)
  • Monika Lazar (Bündnis 90/Die Grünen)
  • Michael Faber (Kulturbürgermeister Stadt Leipzig)

Ende Mai läuft die von der DNB zugesagte Übergangsphase mit halb verkürzten Öffnungszeiten aus. Während dieser sollten die Besucherzahlen, insbesondere am frühen Morgen, noch einmal überprüft werden. Sollte es bei den geplanten Kürzungen bleiben, wird die DNB ihre Türen ab Juni erst um 10 Uhr statt um 8 Uhr öffnen.

Anfang des Jahres war bekannt geworden, dass die DNB ihre Öffnungszeiten um täglich zwei Stunden kürzen sowie gleichzeitig die Nutzungsgebühren anheben will. ProRat und StudierendenRat (StuRa) der Universität Leipzig haben diese Entscheidung wiederholt kritisiert.

Tags: Vertreten