Der PromovierendenRat

Die Promovierendenvertretung der Universität Leipzig

Der PromovierendenRat header image 2

Let’s talk science! FameLab sucht internationale Talente der Wissenschaftskommunikation

November 15th, 2011 by Benjamin Bigl · Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt etwas Neues und Spannendes bei uns, das sowohl mit Science als auch mit der Nachwuchsförderung in Mitteldeutschland zu tun hat. Die Universität Leipzig und das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung veranstalten am 24. Januar 2012 gemeinsam den regionalen Vorentscheid des FameLab-Wettbewerbs 2012. Ziel des Formates ist es, dem wissenschaftlichen Nachwuchs ein Forum in der Öffentlichkeit zu geben und Fähigkeiten der Wissenschaftsvermittlung zu fördern. Die Teilnehmer haben in zwei Runden jeweils drei Minuten Zeit, um ihr Thema in Form eines Kurzvortrages spannend und unterhaltsam zu präsentieren. Als Hilfsmittel erlaubt ist nur, was am eigenen Körper getragen werden kann. FameLab ist ein international renommierter Wettbewerb für Wissenschaftskommunikation in den Bereichen Natur- und Technikwissenschaften. Nun findet er erstmalig auch in Sachsen statt. Die Jury setzt sich aus etablierten Wissenschaftlern sowie Vertretern der Forschungsförderung und Kommunikationsspezialisten zusammen. Es werden u. a. dabei sein: der wissenschaftliche Geschäftsführer des UFZ, Prof. Georg Teutsch, sowie der Prorektor für Forschung an der Universität Leipzig, Prof. Matthias Schwarz, und Dr. Jörg Junhold, Direktor des Leipziger Zoos und Präsident des Weltzooverbandes. Sie wählen die beiden Finalisten, die dann an der Masterclass, einem intensiven Präsentations- und Medientraining, und dem Bundesfinale teilnehmen.

2006 übernahm der British Council die Patronage für das Format und etablierte es in mittlerweile über 20 Ländern weltweit. Die Gewinner der nationalen FameLabs treten beim Cheltenham Science Festival im Juni 2012 in Großbritannien gegeneinander an.

FameLab bietet die Chance, das eigene Forschungsthema einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Die Teilnehmer können sich in einem transdisziplinären, internationalen Forum austauschen und vernetzen. Hinzu kommen der Spaß an der Teilnahme und die Möglichkeit, andere für die eigene Forschung zu begeistern! Außerdem gibt es tolle Preise – 300 Euro für den ersten Platz, 200 Euro für den zweiten und ein GEO-Jahresabo für den Publikumsgewinner.

Mitmachen können Natur- und TechnikwissenschaftlerInnen ab 21 Jahren. Deutsch ist die Hauptsprache des FameLab Germany. Präsentationen in englischer Sprache sind möglich, allerdings sollten die Teilnehmer in der Lage sein, Fragen von Jury oder Medien auf Deutsch zu beantworten.

Der Regionalentscheid Sachsen findet am 24.1.2012, ab 18 Uhr, in der Leipziger Moritzbastei statt. Die Anmeldung ist ab sofort möglich unter http://www.famelab-germany.de/ möglich. Hier finden Sie auch weitere Infos zu FameLab und Videos der vergangenen Wettbewerbe.

 

Wenn Sie noch Fragen, Anregungen etc. haben, wenden Sie sich bitte an Anne Herrmann, Projektkoordinatorin des FameLab-Regionalentscheids Sachsen: famelab@uni-leipzig.de.

Tags: Beraten